Programm zur Tagung „Männlichkeiten: Praktiken und Diskurse zu Körper, Gesundheit und Krankheit (1400 – 1850)“ 28.2. bis 1.3.2019

Im Institut für Geschichte der Medizin der Robert Bosch Stiftung in Stuttgart (IGM) findet vom 28.2 bis 1.3.2019 eine große, breit angelegte Tagung „Männlichkeiten: Praktiken und Diskurse zu Körper, Gesundheit und Krankheit (1400 – 1850)“ statt. Anlass ist die Verabschiedung von Prof. Dr. Martin Dinges, der seit 1991 wissenschaftlicher Mitarbeiter und seit 1997 stellvertretender Leiter des IGM ist.

Martin Dinges ist Gründungsmitglied im Netzwerk Jungen- und Männergesundheit,  außerdem Koordinator des Arbeitskreises für interdisziplinäre Männer- und Geschlechtserforschung – Kultur-, Geschichts- und Sozialwissenschaften (AIM Gender), wissenschaftlicher Beirat der Stiftung Männergesundheit und Mitbegründer des Initiativkreis Kompetenzzentrum Jungen- und Männergesundheit Baden-Württemberg.

zum Tagungsprogramm „Männlichkeiten Stuttgart 2019“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.